Freitag, 08 Juni 2018 11:32

EuroVis Young Researcher Award für Prof. Dr. Fabian Beck

Daten verständlich machen - das ist das Forschungsziel von Prof. Dr. Fabian Beck. Für seine herausragenden Beiträge zur Visualisierungsforschung wurde der Juniorprofessor vom Software-Technik-Institut paluno der Universität Duisburg-Essen diese Woche mit dem EuroVis Young Researcher Award 2018 ausgezeichnet.

Ob im Internet, Auto oder in der Gebäudetechnik - Algorithmen sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Vollautomatisch und in kürzester Zeit verarbeiten sie Informationen und leiten daraus Entscheidungen ab. Aber wie sie das tun, bleibt häufig undurchsichtig. Denn im Gegensatz zu Computern ist es für uns Menschen schwer, komplexe Zusammenhänge aus Daten abzulesen. Visualisierungen hingegen kommen unseren Fähigkeiten bei der Informationsverarbeitung besser entgegen - vorausgesetzt, sie haben eine verständliche Form.

Fabian Beck untersucht in seiner Forschung grundlegende Aspekte und praktische Anwendungen der Datenvisualisierung. Beispielsweise prüft er, wie Visualisierungen Softwareentwickler unterstützen können, um Programme besser zu verstehen und zu ändern. In einem anderen Projekt analysiert sein Team Blickbewegungsdaten, um die Bedienbarkeit von Software-Anwendungen zu verbessern.

Mit dem neu geschaffenen europäischen EuroVis Young Researcher Award wird Fabian Beck für seine Beiträge zur Visualisierungsforschung geehrt, die er in seiner noch jungen Karriere seit 2008 geleistet hat. Bereits während seiner Doktorandenzeit an der Universität Trier spielte Visualisierung eine große Rolle. Später vertiefte er seine Forschung als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Visualisierungsinstitut der Universität Stuttgart. Seit 2016 leitet er als Juniorprofessor für Informatik die paluno-Arbeitsgruppe für Visualisierung.

 

Pressemitteilung, Birgit Kremer