Donnerstag, 03 August 2017 07:36

Softwarevisualisierung - Methodenausführungen und Entwicklungsprozesse

Zwei Publikationen der Arbeitsgruppe werden auf der internationalen Konferenz VISSOFT 2017 in Shanghai, China vorgestellt.

 

Method Execution Reports

Was passiert genau während der Ausführung eines Softwaresystems? Diese Frage stellen sich Softwareentwickler täglich, wenn sie ein Programm erweitern oder verbessern möchten. Allerdings werden bei einer Programmausführung tausende Instruktionen im Bruchteil einer Sekunde ausgeführt - eine Analyse dieses Verhaltens ist dementsprechend komplex. In der Regel werden spezielle Werkzeuge wie Profiler und Debugger für solche Untersuchungen verwendet, deren Bedienung und Oberfläche aber ebenfalls recht anspruchsvoll ist. Mit den Method Execution Reports wollen wir nun einen einfacheren Einstieg in eine solche Analyse bieten. Sie stellen eine selbsterklärende Zusammenfassung einer Programmausführung aus Sicht eines zuvor selektierten Programmteils - einer Methode - dar. Die Zusammenfassung wird aus individuell generierten Texten und Grafiken automatisch zusammengesetzt. Sie beschreibt das Zusammenspiel der Methoden mit anderen Programmteilen und gibt Auskunft über deren Ausführungsgeschwindigkeit.

Diese Arbeit ist in Zusammenarbeit mit der University of Chile und der Universität Stuttgart entstanden. Sie wird als Full Paper auf der VISSOFT 2017 präsentiert und erscheint in den Proceedings. Weitere Informationen und Beispiele finden Sie auf der Webseite des Projekts.

 

Ein virtuelle Anzeigetafel zur Darstellung von Softwareprozessen

Die Entwicklung eines Softwaresystems ist ein komplexes Unterfangen, das die Koordination vieler Arbeitsschritte erfordert. Wir haben eine virtuelle Anzeigetafel (Dashboard) entwickelt, die es den beteiligten Managern und Entwicklern erlaubt, den Entwicklungsprozess zu überwachen und zu steuern. Wir bauen dabei auf den ESSENCE Standard auf, der es ermöglicht einen solchen Prozess vergleichbar und konsistent zu beschreiben.

Diese Arbeit ist in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Specification of Software Systems (UDE/paluno) entstanden. Sie wird als Tool Paper auf der VISSOFT 2017 präsentiert und erscheint in den Proceedings. Ein interaktives Beispiel ist online verfügbar.