Jun.-Prof. Dr. Fabian Beck

Donnerstag, 01 Dezember 2016 17:01

Start der Juniorprofessur

Zum 1. Dezember 2016 wird Herr Dr. Fabian Beck auf eine neue Juniorprofessur für Informatik an die Universität Duisburg-Essen berufen. Seine Arbeitsgruppe wird Themen der Informations- und Softwarevisualisierung in Forschung und Lehre vertreten.

 

 

Biographie

Herr Beck war zuvor als Postdoktorand am Visualisierungsinstitut der Universität Stuttgart (VISUS) in der Gruppe von Prof. Daniel Weiskopf tätig. Im Jahr 2013 promovierte er mit Auszeichnung an der Universität Trier im Bereich der Softwaretechnik bei Prof. Stephan Diehl, wo er bereits 2009 sein Studium als Diplom-Informatiker abschloss. Seine Forschung wird derzeit von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der Baden-Württemberg Stiftung gefördert und wurde mit dem Joseph A. Schumpeter Publikationspreis der Universität Trier ausgezeichnet.

Forschungsschwerpunkt

Die von Herrn Beck geleitete Arbeitsgruppe wird im Bereich der Datenvisualisierung angesiedelt sein. Durch Ausnutzung der menschlichen Fähigkeiten zur schnellen visuellen Informationsverarbeitung erlauben Visualisierungen die effiziente und effektive Analyse und Kommunikation komplexer Zusammenhänge. In Kombination mit algorithmischen Ansätzen ergänzen sich hier die Fähigkeiten von Mensch und Computer. Anwendung finden Visualisierungen mit einer fortschreitenden Digitalisierung in allen Bereichen einer vernetzten Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft, beispielsweise in der Visualisierung von sozialen Netzwerken, Softwarearchitekturen oder Geschäftsprozessen.

Die Arbeitsgruppe möchte Schwerpunkte in der Informationsvisualisierung und der visuellen Analytik setzen. Informationsvisualisierung bezeichnet dabei die Darstellung abstrakter Daten, die keine natürliche räumliche Repräsentation besitzen (Netzwerkstrukturen, multivariate Daten, Zeitreihen, etc.). In der visuellen Analytik werden Visualisierungsansätze in umfangreiche, interaktive Analysewerkzeuge integriert und mit algorithmischen Lösungen verknüpft. Die Softwaretechnik soll dabei ein wichtiges Anwendungsgebiet solcher Ansätze sein (Softwarevisualisierung).

Abb.: 3D-Ausdruck einer Informationsvisualisierung zur Darstellung sich ändernder Hierarchie- und Netzwerkstrukturen.

Lehrangebote

Die Arbeitsgruppe bietet zukünftig regelmäßig im Sommersemester eine Vorlesung mit Übung zum Thema Informations- und Softwarevisualisierung an, die das Angebot im Master-Schwerpunkt Software Systems Engineering ergänzt. Das Lehrangebot wird durch Seminare und Projektgruppen zu wechselnden Themen im Bereich der Visualisierung vervollständigt. Zudem bietet die Arbeitsgruppen Möglichkeiten zur Promotion und vergibt Abschlussarbeiten sowie Hilfskraftstellen.